Sportstech RSX500 Test

Sportstech RSX500 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das RSX500 RudergerĂ€t von Sportstech. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen Sportstech RSX500 Tests und Erfahrungsberichten ausgewertet. Wir geben Ihnen eine detaillierte Übersicht ĂŒber die Rudermaschine, zeigen die Vor- und Nachteile auf und schlagen ihnen Alternativempfehlungen vor.

Sportstech RSX500

Sportstech RSX500 RudergerĂ€t – Deutsche QualitĂ€tsmarke - Wettkampfmodus–inklusive Pulsgurt (im Wert von: 39,90) – 16 Programme – Magnetwiderstand – Tablethalterung – klappbar
Bewertung
Gesamt 85%
Preis / Leistung 90%
Funktionsumfang 90%
QualitÀt 85%
LautstÀrke 90%
Widerstand 70%

Das RSX500 kommt vom deutschen SportgerĂ€te Hersteller Sportstech. Diesen haben wir bereits schon öfter in Zusammenhang mit Crosstrainern analysiert, so etwa auch in unserem Produktbericht zum CX608 von Sportstech. Das Unternehmen steht fĂŒr ProfessionalitĂ€t, gute GerĂ€te und einen guten Preis. Wer auf der Suche nach einem passenden RudergerĂ€t ist, aber sich nicht direkt ein ProfigerĂ€t wie den Waterrower oder Concept 2 anschaffen möchte, landet schnell beim RSX500. Dieser befindet sich nĂ€mlich in der mittleren Preisklasse und reicht vollkommen um ein effizientes Ganzkörpertraining durchzufĂŒhren. Doch schauen wir uns das GerĂ€t im Detail an

Inhaltsverzeichnis

Technische Details zum RSX500

Ausstattung des Sportstech RudergerÀt RSX500 und Lieferumfang

Das RSX500 wird wie ĂŒblich bei Sportstech in einzelnen Teilen geliefert und kann zuhause ohne Probleme aufgebaut werden. Das gesamte GerĂ€t bringt 32,5 Kilogramm auf die Waage und hat aufgebaut Maße von 193,5 x 44 x 84 cm. Im VerhĂ€ltnis zu anderen RudergerĂ€ten ist das als recht klein anzusehen. Die Displaykonsole misst eine Diagonale von 14 cm und sollte fĂŒr jeglichen Sportler mehr als ausreichen.

Das Gewicht des RudergerĂ€ts kommt vor allem durch die Schwungmasse. Diese hat ein Gewicht von 7 Kilogramm und soll zu einer gleichmĂ€ĂŸigen und ausgewogenen Ruderbewegung fĂŒhren. FĂŒr Fortgeschrittene Sportler könnte das Gewicht allerdings zu wenig sein.

ZusÀtzlich befindet sich im Lieferumfang ein Brustgurt. Mit diesem kann das RudergerÀt den aktuellen Puls erfassen. Ein cooles Extra ist, dass das RudergerÀt angepasst an den aktuellen Puls verschiedene Trainingsprogramme starten kann.

Der Rudersitz ist sehr bequem und stört auch bei lĂ€ngerem Rudern nicht, die TrittflĂ€chen sind zudem mit rutschfestem Material ĂŒberzogen. Das ist bereits ein großer Pluspunkt fĂŒr jeden der in erster Linie Ausdauertraining machen wollte.

Ebenso im Lieferumfang ist eine von Sportstech ĂŒbliche Garantielaufzeit von satten 5 Jahren.

Umgang mit dem GerÀt

Vorweg; Das RudergerĂ€t ist bequem, einfach zu bedienen und macht Spaß beim Training. Es sollte allerdings nicht mit dem großen Bruder RSX600 verwechselt werden. Dieser nutzt nĂ€mlich ein duales Widerstandssystem.

Das RSX500 kommt mit einem Permanentmagnet Bremssystem mit 16 verschiedenen Widerstandsstufen. Wie bereits erwĂ€hnt arbeitet dieses mit einer Schwungmasse von 7 Kilogramm. FĂŒr AnfĂ€nger und auch Fortgeschritten ist das noch ausreichend. Profis sollten sich allerdings nach einer anderen Art Widerstand, wie etwa Wasserwiderstand umsehen. Dennoch reichen die 7 Kilogramm fĂŒr ein echtes RuderfĂŒhlung und einer flĂŒssigen Bewegung. Gut ist hier auch, dass der Widerstand sehr frĂŒh einsetzt und die Beine so auch einbezogen werden und fĂŒr den richtigen Trainingseffekt beim Rudern sorgen.

Zu der flĂŒssigen Bewegung trĂ€gt auch der Sitz bei, dieser gleitet auf der Schiene mit samt dem Zugband vor und zurĂŒck. Der Sitz ist wie bereits erwĂ€hnt sehr komfortabel. Die Zugschiene ist sehr lang, so dass auch grĂ¶ĂŸere Personen keine Probleme haben sollten. Nur beim Gewicht könnten Probleme entstehen, da das GerĂ€t nur ein Maximalgewicht von 120 Kilogramm bietet. Die AusfĂŒhrung geht nicht nur leicht, sondern auch still von statten.

Sportstech wĂ€re nicht Sportstech, wenn die Technik nicht ebenso sich von der Konkurrenz unterscheiden wĂŒrde. Die Rudermaschine kommt mit 12 Trainingsprogrammen und 4 Pulsprogrammen. Dies sorgt fĂŒr Abwechslung beim Training und kann je nach Lust und Laune angepasst werden. Wie bereits erwĂ€hnt ist es ebenso möglich den Brustgurt zu nutzen und die Programme AbhĂ€ngig vom aktuellen Puls zu machen. Der Computer wird mit 5 sehr großen Tasten oder dem eigenen Smartphone bedient. Mehr dazu im Unterpunkt Extras.

Optik und QualitÀt des Sportstech RudergerÀt RSX500

Leider ist das RSX500 nicht ganz so schön und hochwertig wie der WaterRower, allerdings kostet dieser auch ein Vielfaches. Doch das hat nichts zu bedeuten. Denn trotz dass viel Plastik bei der Rudermaschine verwendet wurde, macht diese einen hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck. Die Laufschiene ist natĂŒrlich aus Aluminium und wirkt auch nicht zu schmal. FĂŒr die Preisklasse gibt es also nichts zu bemĂ€ngeln und wer ein hochwertigeres GerĂ€t möchte, muss dementsprechend auch tief in die Tasche greifen.

Extras

Multifunktionskonsole

Die Multifunktionskonsole ist nicht nur sehr ĂŒbersichtlich gehalten, es können auch bis zu 5 Profile angelegt werden. Wer das GerĂ€t mit anderen Teilt, kann somit seine Daten individuell festhalten und seine Einstellungen direkt aufrufen.

Trainingscomputer

Der Trainingscomputer ist nicht nur schön groß, sondern auch vom Funktionsumfang besser als bei der Konkurrenz. Auf diesem werden folgende Werte angezeigt:

Neben den Werten kann man sich zudem fĂŒr eines der 16 Trainingsprogramme entscheiden. Diese kategorisieren sich nach verschiedenen Zielen. Diese können auf Ausdauer, Kalorienverbrauch, Watt, Distanz und Puls abzielen. Besonders Spaß machen diese Programme, wenn Sie ein Rennen gegen ihre Freunde starten. So kann jeder das gleiche Programm starten z.B. das 500 m Wettkampftraining und am Ende kann die Zeit oder Distanz verglichen werden. Am Ende jedes Trainings werden auf der Anzeige die Trainingswerte und Ergebnisse angezeigt.

Verbindung mit dem Smartphone

Ähnlich wie bei den Crosstrainern von Sportstech kann man auch die Rudermaschine ĂŒber Bluetooth mit Tablet oder Smartphone verbinden. In Zusammenarbeit mit Apps, wie etwa MyRowing, können noch weitere Daten und Statistiken aufbereitet werden. Es wird möglich gemacht noch weitere Programme abzuspielen, seine Workouts mit Freunden zu teilen und seine Daten als CSV Datei auf den Computer zu exportieren. Wer mit einem Trainer in Kontakt steht, kann diesem so einfach aktuelle Werte zukommen lassen, damit dieser den Fortschritt aus der Distanz beurteilen kann.

Eine der coolsten Apps ist allerdings die Kinomap. Diese ist auch fĂŒr die Crosstrainer wie den CX610 von Sportstech verfĂŒgbar. Durch diesen kann man sich ĂŒber die Google Maps View durch verschiedene Strecken rudern. Die Strecken sind fĂŒr die Rudermaschine aufbereitet werden und befinden sich ĂŒber die ganze Welt hinweg verteilt. Es wird also möglich gemacht im eigenen Wohnzimmer durch die GewĂ€sser in Tahiti zu rudern. Wer hier den Wettkampf sucht, kann natĂŒrlich auch mit Bestenlisten spielen und gegen weitere Ruderer antreten.

Preis-/LeistungsverhÀltnis

Der RSX500 Test lohnt auf jeden Fall. FĂŒr ein geringes Budget gibt es kaum ein besseres RudergerĂ€t, dass so viele Extras mitbringt. Wir wĂŒrden dazu raten nicht weniger in ein TrainingsgerĂ€t zu investieren, da die QualitĂ€t und somit auch der Spaß beim Training rasant abnimmt. Wer allerdings mehr Budget hat, dem wĂŒrden wir den Artikel zu unserem RudergerĂ€t Test raten, da wir hier noch weitere RudergerĂ€te vorschlagen die auch etwas teurer sind, aber auch qualitativ nochmal eine Schippe drauflegen.

Aufbau des GerÀtes

Der Aufbau ist grundsĂ€tzlich einfach gehalten. Dank der ĂŒbersichtlichen Bedienungsanleitung sollte es hier zu keinen grĂ¶ĂŸeren UmstĂ€nden kommen und die Rudermaschine sollte nach unter einer Stunde bereits aufgebaut sein. Wer dennoch Schwierigkeiten hat, kann sich auch folgendes Video zum Aufbau zur Hilfe nehmen:

Fazit zum Sportstech RudergerÀt RSX500

Das RSX500 macht einen guten Eindruck und einiges richtig. FĂŒr seine Preisklasse sticht es definitiv aus der Masse heraus. Gerade wer Wert auf technische Extras setzt ist mit diesem RudergerĂ€t richtig beraten, allerdings gibt es auch einige Dinge die uns stören. NatĂŒrlich kann der Magnetwiderstand nicht mit einem Luftwiderstand, oder einem Wasserwiderstand mithalten. Auch optisch ist ein HolzrudergerĂ€t nochmals deutlich ansprechender, allerdings kosten diese GerĂ€te auch gern nochmal mindestens doppelt so viel. Wir wĂŒrden gerade AnfĂ€ngern oder auch Fortgeschrittenen zu diesem RudergerĂ€t raten, sofern sie nicht das Maximalgewicht von 120 Kilogramm ĂŒberschreiben. Ansonsten sollte jeder mit diesem RudergerĂ€t glĂŒcklich werden. Eine Alternative zu diesem RudergerĂ€t ist die Maschine Cobra XTR von Hammer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimme(n), Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Weitere Produkte:

Donnerberg Massagegerät Erfahrung
Beauty

Donnerberg NM089

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Donnerberg NM089 MassagegerĂ€t. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen Donnerberg NM089

Weiterlesen »
Laufband F37 Test
Produkt

Sportstech F37

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Sportstech F37 Laufband. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen F37 Tests

Weiterlesen »
Sportstech F26 Test
Produkt

Sportstech F26 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Sportstech F26 Laufband. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen F26 Tests

Weiterlesen »