16/8 Intervallfasten Alkohol
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest

16/8 Intervallfasten mit Alkohol

Für viele Menschen ist ein guter Wein ein Teil der Mahlzeit. Aber nicht nur der Genuss von Alkohol spielt eine Rolle, sondern auch seine Wirkung. Wir lockern uns auf, vergessen die täglichen Sorgen und betäuben den einen oder anderen kleinen Schmerz oder Kummer. Wir lassen die Zügel für einen Moment ein bisschen schleifen und das fühlt sich oft gut an. Aber wir trinken auch Alkohol, weil es ‚jeder‘ macht und es zur Gewohnheit geworden ist.

Kann man während der Fastenphase Alkohol trinken? Wie wirkt sich Alkoholkonsum auf das Fasten aus? Kann ich außerhalb des Essfensters Alkohol trinken? Erlaubt oder verboten? Dies und mehr erfahren Sie in diesem Artikel!

Intervallfasten: Für ein langes Leben - schlank und gesund (GU Ratgeber Gesundheit)
  • Dr. med Petra Bracht
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 14 (03.03.2018)
  • Taschenbuch: 144 Seiten

Die 8-Stunden-Diät: Intervallfasten und Alkohol

Sind Sie ein Intervallfaster und fragen Sie sich, ob gelegentliche alkoholische Getränke erlaubt sind? Dann kann ich Sie jetzt beruhigen: Ja, Alkohol ist grundsätzlich erlaubt! Es ist kein Geheimnis, dass der Wunsch nach Gewichtsverlust und Alkoholgenuss sich nur schwer kombinieren lässt. Mit 7 Kalorien pro Gramm ist Alkohol nach Fett der zweitkalorische Nährstoff. Was passiert, wenn wir Alkohol konsumieren und wohin geht es, nachdem wir es genommen haben? Nach dem Alkoholkonsum wird es vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen. Etwa 20% des Alkoholkonsums erfolgt durch passive Diffusion durch die Magenwand, den Rest durch den Zwölffingerdarm und die Wände des Dünndarms. Sobald der Alkohol absorbiert ist, wird er langsam abgebaut. Dies geschieht hauptsächlich durch den Stoffwechsel, im Wesentlichen wird es als Brennstoff verbrannt. Fettverbrennung wird unterdrückt. Aber auch das Verbrennen von Kohlenhydraten und Eiweiß wird abgebrochen, wenn auch nicht so stark. Studien haben gezeigt, dass zu viel Alkohol die Fettverbrennung blockieren und so den Gewichtsverlust verhindern kann. Sobald Alkohol in den Blutkreislauf gelangt, dient er dem Körper als primäre Energiequelle. Je regelmäßiger und je mehr Sie trinken, desto höher steigt Ihr Cortisol-Spiegel. Dies führt zu verschlechtertem Schlaf, schlechterer Genesung, abnehmender Motivation, gesteigertem Appetit und erhöhter Fettspeicherung. Normalerweise wird ein milder Schlaf unterdrückt und der Tiefschlaf erhöht, wobei das Ausmaß dieser Änderungen direkt mit dem Blutalkoholspiegel zusammenhängt. Um die akuten Auswirkungen eines hohen Alkoholgehalts auf das Hormonsystem zu untersuchen, erhielten gesunde Männer in einem Versuch innerhalb von 26 Stunden 256 g Alkohol. Überraschenderweise war das Testosteron während der Alkoholphase signifikant höher.

Abnehmen trotz Alkohol

Die 8-stündige Diät mit Alkohol

Warum wird ein regelmäßiger Alkoholkonsum beim Abnehmen nicht wirklich empfohlen?

Ernste Konsequenzen kommen zum Vorschein, wenn Sie viel trinken. Dies liegt daran, dass Alkohol, wenn er in den Körper gelangt, als Gift bekämpft wird. Alkoholische Getränke enthalten eine große Menge an Kalorien. Zum Beispiel enthält ein Gramm reinen Alkohols, wie er beispielsweise in vielen Spirituosen enthalten ist, rund sieben Kilokalorien. Zum Vergleich: Ein Gramm Zucker ergibt etwa 4 kcal, ein Gramm Fett 9 kcal. Wie so oft ist auch hier die richtige Menge wichtig. Bei vernünftigem Konsum müssen Sie nicht vollständig auf Alkohol verzichten, wenn Sie diese fünf praktischen Regeln befolgen:

Bewege dich am nächsten Tag!

Plane eine ausführliche Sport/Spaziereinheit für den nächsten Tag ein, um den Alkoholabbau zu unterstützen. Zudem kannst du somit gleich die zugenommen Kalorien wieder verbrennen.

Setze dir selbst Grenzen

Wie wir oben schon erfahren haben ist Alkohol durchaus kalorienreich, setze dir somit bereits im Voraus Grenzen, sowohl in der Häufigkeit des Alkohol trinken und in der Menge des trinken. Wer Gewicht verlieren möchte, sollte sich auch strikt an die eigenen Diät Pläne halten. Zudem sollte der Alkohol auch immer im Diät Plan mit eingerechnet werden. Wer Alkohol geniest sollte an anderer Stelle wiederum auf Kalorien verzichten..

Setze auf den richtigen Alkohol

Wenn du schon zum Alkohol greifst, dann entscheide dich für die ‚kalorienarmen‘ Varianten. Nimm Abstand von Säften, Limonaden, Mischgetränken und generell Zucker oder Sahnehaltigen Alko pops. Oft hilft es hier bei den klassikern Wein und Bier zu bleiben.

Nimm Wasser zu dir

Ein sehr allgemeinerer Ratschlag, aber er hilft fast immer! Achte auf eine regelmäßige Wasserzufuhrt bereits während des Trinkens, dies lindert nicht nur den Kater am nächsten Tag, sondern wirkt einer wahrscheinlichen Dehydrierung des Körpers entgegen. Zudem ist Wasser natürlich immer zu empfehlen.

Intervallfasten 16/8 die Kurzübersicht

Regelmäßige Mahlzeiten, die über den Tag verteilt sind, beschäftigen unseren Körper den ganzen Tag über und unser Magen-Darm-System. Sie halten unsere Körperzellen auch vor anderen wichtigen Aufgaben ab. Bei der 16/8-Methode wird die Nahrung auf acht Stunden pro Tag begrenzt. Isst beispielsweise zwischen 9 und 17 Uhr oder zwischen 14 und 22 Uhr. Gefolgt von 16 Fastenstunden. Wie du deine Phasen bzw. deinen Plan legst, spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige verzichten auf das Frühstück, andere auf das Abendessen. Die Fastenzeit kann natürlich individuell an Sie und Ihren Alltag angepasst werden. Es wird empfohlen bei der letzten Mahlzeit etwas sehr sättigendes zu essen. Nahrungsmittel die sättigend sind, sind beispielsweise Dinkel und Datteln.

Intervallfasten mit Alkohol – so funktionierts

Oft wird vom Bierbauch gesprochen. Zum Teil hängt das Übergewicht von Alkoholkonsumenten direkt mit Alkoholkonsum zusammen, zum Teil weil Alkohol den Appetit anregt, und wenn Alkohol stärker konsumiert wird, werden kalorienhaltige Nahrungsmittel gegessen. Auf Alkohol zu verzichten wäre sicherlich leichter in Bezug auf die Gewichtsabnahme, aber es muss nicht sein und ich möchte es niemandem verbieten. Bei Intervallfasten ist Alkohol natürlich nicht verboten, versuchen Sie es trotzdem aus oben genannten Gründen in Maßen zu halten. Natürlich erleichtert weniger Alkohol den Fettabbau, Alkohol hat nicht nur Energie, sondern hemmt auch den Fettabbau. Aber die Planung ist das A und O! Dies gilt auch für die glücklichen Party Abende. Wer weiß, dass die nächste Nacht für eine Feier ansteht, kann rechtzeitig handeln, indem er beispielsweise sein Fastenzeitfenster für diesen besonderen Tag um einige Stunden verlängert. Eine andere Möglichkeit, gelegentlichen Alkoholkonsum und Fettabbau unter einem Hut zu bekommen, besteht darin, das Fasten für ein oder zwei Tage vollständig auszusetzen, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten. Der Alkohol baut sich pro Stunde etwa 0,1 bis 0,15 g pro Kilogramm Körpergewicht. Mit anderen Worten, wenn Sie 70 Pfund wiegen, wird Ihr Körper innerhalb einer Stunde etwa 7 bis 10,5 Gramm Alkohol verlieren. Kurz gesagt: Für unser Bierglas oder unseren brauchen wir etwa 2 bis 3 Stunden, bis der Alkohol vollständig aus unserem Körper ist.

Trotzdem sollten Sie diesen Alkohol in Ihrer 8-Stunden-Diät vermeiden

Cremige Getränke und Liköre wie Baileys sind für die Diät gefählrich. Fett, Zucker und Alkohol, durch all diese Mischungen kommen so einige Kalorien in ihrem Becher zusammen Alkopops sollten auch besser gelassen werden. Diese zuckerhaltigen Getränke enthalten ca. 180 kcal pro Flasche. Ebenso viele Kalorien enthalten Cocktails und Weißweine. Aber selbst in einem Glas Bier oder trockenem Wein stecken 150 kcal. Dies sollte man in seinem Diät Plan miteinberechnen

Das Fazit zum Intervallfasten 16/8 mit Alkohol

Wenn Sie langfristig abnehmen möchten und keine neue Crash-Diät erneut versuchen möchten, könnte das Fasten in Intervallen genau das Richtige sein.

Es ist nicht so, dass Sie durch Alkohol mehr Körperfett gewinnen, es sei denn, Sie trinken zu viel, aber Sie hören auf, Körperfett freizusetzen, Körperfett zu verbrennen und stattdessen Acetat zu verbrennen. All dies geschieht ohne signifikante Veränderung der Insulinspiegel.

Glücklicherweise gibt es neben dem beliebten Intervallfasten 16/8 auch andere Intervallarten, bei denen Sie nur ein- oder zweimal pro Woche fasten. Nach 5 oder 6 Tagen können Sie ein Getränk Ihrer Wahl genießen, ohne sich schuldig zu fühlen. All diese Zugeständnisse sollten daher dazu führen, dass Sie sich als disziplinierter, ernährungsbewusster Sportler nicht zu sehr auf seine Weise einschränken und so am Ende den Spaß an Fitness-Lifestyle verlieren. Der Tag danach ist aus meiner Erfahrung das größere Übel. Sie fühlen sich oft schlecht, sind den Tag über müde und nicht produktiv, zudem neigt man zu Junk Food und zuckerhaltigen Süßigkeiten.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Haferkleie gesund
Ernährung

Sind Haferkleie gesund?

Haferflocken sind im besten Sinne des Wortes in aller Munde. Trotzdem haben sie einen großen Konkurrenten. Haferkleie! Obwohl Graupen, Roggen, Weizen, Dinkel und anderes Getreide

Weiterlesen »
Bestes CBD Öl
Ernährung

Bestes CBD Öl

CBD (Cannabidiol) hat in den letzten Jahren an Popularität zugenommen, und das aus gutem Grund. Dieses bemerkenswerte Cannabinoid, dass in verschiedenen Sorten der Cannabispflanze natürlich

Weiterlesen »
Gerstengras Pulver Test
Gesundheit

Gerstengras Pulver Test

Gerste in ihrer ausgewachsenen Getreideform hat in vielen verschiedenen Kulturen als Grundnahrungsmittel gedient. Die Verwendung von Gerste für Lebensmittel- und medizinische Zwecke reicht Tausende von

Weiterlesen »
Bestes Casein
Sport

Casein Protein Test

Es gibt heute mehr Proteinpulver als je zuvor auf dem Markt, von Reis und Hanf bis hin zu Insekten. Es gibt zwei Hauptproteinpulver die auf

Weiterlesen »