Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte

Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte Test

Bluefin ist ein beliebtes Unternehmen, wenn es um Vibrationsplatten geht, weshalb es sicher viele hohe Erwartungen an die Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte gibt.

Auf den ersten Blick sieht sie wie eine große, leistungsstarke und vielleicht professionellere Platte aus als das kleinere Modell, die Bluefin Ultra Slim. Wir gehen in diesem Artikel näher auf die Bluefin Ultra Slim ein und wollen Ihnen die Vor und Nachteile, wie passende Alternativen nennen

Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte

Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte | Extra Groe Anti-Rutsch-Oberflche | Bluetooth Lautsprecher | Fett Abbauen und Body Shaping von Hause | UK Design
Bewertung
Gesamt 77.5%
Preis / Leistung 80%
Funktionsumfang 85%
Qualität 75%
Lautstärke 70%
  • Vorteile
  • Für Anfänger geeignet
  • Zwei Motoren
  • Kalorienzähler
  • Maximalgewicht: 150 kg
  • Bluetooth Lautsprecher
  • Nachteile
  • Unternehmen kommt aus China
  • Kleiner Frequenzbereich
  • Keine vertikale Vibration

Dieses Modell von Bluefin richtet sich sowohl an Anfänger, als auch an Fortgeschrittene. Durch den Dual-Motor ist es der Rüttelplatte möglich eine 3D Vibration auszuführen. Im konkreten heißt, dass das sich die Platte nicht nur nach links und rechts, sondern auch zeitgleich nach oben und unten bewegen kann. Doch wie gut ist die Vibrationsplatte von Bluefin wirklich? Finden Sie mehr im folgenden Artikel heraus:

Inhaltsverzeichnis

Technische Details zur Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte

  • Marke: Bluefin
  • Modell: 3D Dual-Motor
  • Maße: 45 x 77,5 x 15 cm
  • Max. Gewicht: 150 Kilogramm
  • Preis: Mittleres Segment
  • Leistungsstufen: 180

Ausstattung des Produktes und Lieferumfang

Ist das Gerät erst einmal bestellt, so wird es innerhalb weniger Tage vor die Haustür geliefert.

In dem Paket steckt in erster Linie das Gerät. Dieses kommt ausgestattet mit zwei je 500 Watt starken Motoren, die für eine vertikale, horizontale und oszillierende Bewegung verantwortlich sind. Zusätzlich ist in der Vibrationsplatte ein Bluetooth Lautsprecher eingebaut. Dieser kann während des Trainings mit dem Smartphone verbunden werden um seine Lieblingsmusik abzuspielen.

Ebenso befindet sich eine Fernbedienung mit im Paket, dadurch kann während des Trainings problemlos die Stärke des Vibrationsplatte eingestellt werden. Sollte man die Hände beim Training aber frei haben, dann kann man die mitgelieferten Trainingsbänder verwenden. Was Anfang wie ein kleines extra wirkt, ist jedoch sehr hilfreich, wenn man seinen Oberkörper zusätzlich trainieren möchte.

Wie erwartet befindet sich zudem die obligatorischen Anleitungen im Lieferumfang und eine kleine Workout Hilfestellung.

Umgang mit der Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte

Welche Einstellung zur Vibration gibt es?

 

Lineare Vibration (Oben und unten)

Hierbei findet eine Vibration ähnlich wie bei einer Wippe statt. Das Gerät beweg sich auf der einen Seite nach oben und an der anderen nach unten. Besonders angenehm ist solch eine Vibration, da sie den menschlichen Gehen gleich kommt. Hierdurch wird die Muskulatur am Rücken beansprucht. Besonders zu empfehlen ist diese Art der Vibration, wenn man mit Rückenbeschwerden zu kämpfen hat.

Es findet keine tatsächliche vertikale Vibration statt. Der Körper wird also nicht gleichmäßig nach oben und unten bewegt. Dies ist wichtig zu erwähnen, da Konkurrenten diese Funktion teilweise wirklich bieten, aber dementsprechend etwas teuerer sind.

Horizontale Vibration (Nach links und rechts. Auch Oszillation genannt)

Die horizontale Vibration ist die häufigste bei Vibrationsplatten zu findende Richtung. Diese sollte nicht zu stark eingestellt werden, um die Gelenke nicht zu sehr zu belasten. Hierzu dreht man am besten die Frequenz herunter.

3D Vibration (Die Kombination aus beidem)

Zwar wird immer stark mit den 3 dimensionalen Bewegungen geworben, allerdings konnte bislang noch kein wirklicher Trainingseffekt nachgewiesen werden, der sich von den beiden anderen Vibrationen unterscheidet.

Die Frequenzbereiche

Die Frequenz gibt an wie oft etwas innerhalb einer Sekunde schwingt. Sprich bei 5 Hz hat das zu Bedeutung, dass die Platte 5 Mal innerhalb von einer Sekunde schwingt. Doch wieso ist das relevant?

Vor allem aus zwei Gründen. Eine Vibrationsplatte gibt ihre Leistung anhand der Frequenz an. Sprich umso mehr umso leistungsfähiger ist diese Platte auch. Je höher die Frequenz eingestellt wird, desto anstrengender wird auch das Training. Aber Vorsicht!

Der zweite Grund ist nämlich das Maximum der Frequenzen. Da der Muskel durch die Vibrationen angespannt wird und sich wieder entspannt dürfen die Vibrationen nicht zu schnell sein, da der Muskel ansonsten keine Zeit mehr zur Entspannung hat. Dies führt dann zu einer Belastung des Körpers und bringt auch keinen wirklichen Trainingseffekt hervor.

Wie hoch sind die Frequenzbereiche der Bluefin?

In der vertikalen bzw. Wippfunktion hat die Platte eine Schwingung von 5 bis 13 Hz. Das sind relativ geringe Werte und werden von einer Massage bis hin zur Dehnung genutzt. Erst ab ca. 15 Hz kann man damit rechnen, dass der Muskel wirklich stark genug belastet wird, um hier Muskeln aufbauen zu können.

Frequenzen zwischen 5 bis 10 Hz dienen zur Entspannung der Muskulatur und können auch als Massage genutzt werden. Mit einem wirklichen Trainingseffekt kann man ab 20 Hz rechnen, allerdings muss man aufpassen die zuvor erwähnte Grenze nich zu überschreiten. Diese liegt im Schnitt bei ca. 30 Hz.

Wie wird der Frequenzbereich eingestellt?

Die Frequenz also Intensität der Bluefin 3D Vibrationsplatte kann über die S Tasten auf der Verbindung eingestellt werden. Ebenso finden sich diese Tasten auf dem Gerät. Wen das S verwirrt, der Buchstabe steht einfach für Speed. Die Schritte zur Regulation sind zwischen 0 und 180. Es kann also sehr genau die Intensität reguliert werden. Die einzelnen Schritte spiegeln 0,04 Hz wieder.

Schade ist hierbei, dass man sich nicht die genaue Herz Zahl anzeigen lassen kann, sondern diese sich selbst abrechnen muss.

Die Amplitude der Rüttelplatte

Die Amplitude kennen die meisten vermutlich noch aus dem Physik Unterricht und haben sie seit dem nicht mehr genutzt. Doch auch das ist ganz einfach zu verstehen. Die Amplitude gibt Aufschluss darüber wie hoch sich die Platte bei der Vibration bewegt. Daran kann ebenso einfach die Intensität abgelesen werden. Je fitter man ist, desto höher kann die Amplitude sein. Bei Vibrationsplatten für Senioren sollte die Amplitude nicht größer als 3 mm sein. Fortgeschrittene können hier auch bis zu 10 mm verkraften. Dies variiert natürlich nach Höhe der eingestellten Frequenz. Die Bluefin bietet hier mit 13 mm einen großen Spielraum für den Anfänger bis fortgeschrittenen Bereich.

Die verschiedenen Modi

Die Vibrationsplatte lässt verschiedene Einstellungen zu den Übungen zu.  Hierbei kann man die Wippbewegung einschalten die horizontale Bewegung einschalten oder die Kombination aus beiden, die 3D Funktion.

Dies lässt sich einfach über die Programme L, H und LH einstellen. Das Programm dauert bis zu 10 Minuten und kann während des Programms noch individualisiert werden.

Optik und Qualität

Die Optik des Gerätes finden wir persönlich sehr ansprechend. Die 3D Dual-Motor Vibrationsplatte wirkt sehr modern und macht einen sportlichen und hochwertigen Ersteindruck. Wobei Sie sich optisch aber stark von Vibrationsplatten wie etwa der Skandika unterscheidet. Die Oberfläche der Vibrationsplatte ist mit einer gummierten Anti Rutsch Oberfläche ausgestattet, um ein sicheres Training zu gewähren.

Das Display ist sehr übersichtlich gestaltet. Mit den Tasten kann das Gerät An und Aus geschalten werden, Die Trainingsdauer eingestellt werden, und die Geschwindigkeit individualisiert werden. Auf dem Display werden sogar die grob geschätzten verbrannten Kalorien angezeigt. Sämtliche Änderungen können natürlich auch auf der Fernbedienung gemacht werden

Wer sich bei der Qualität des Gerätes unsicher ist, dem fällt die Entscheidung eventuell durch die mitgelieferte lebenslange Garantie auf den Motor von Bluefin leichter.

Größe des Gerätes

Die Fläche der Vibrationsplatte ist ausreichend groß mit 44 x 77,5 cm. Durch die Höhe von 15 cm lässt sich das Gerät auch gut verstauen. Einziges Problem könnte hier das Gewicht sein. Dieses betrögt nämlich 19 kg und ist somit schon sehr schwer. Allerdings ist das auch von Nöten, damit das Gerät auch eine ausreichende Standfestigkeit hat.

Extras

Bluetooth Lautsprecher

Die Bluefin Fitness 3D Dual-Motor Vibrationsplatte kann einfach über die kabellose Bluetooth Verbindung mit Smartphone oder Tablet verbunden werden. So können zwar leider keine Daten übertragen werden, aber es kann die Lieblingsmusik während des Trainings gehört werden.

Fazit zum Bluefin Fitness 3D Dual-Motor

Die Bluefin Vibrationsplatte ist defintiv ein starkes Sportgerät. Allerdings ist der Preis etwas über dem der Konkurrenz. Sollte jedoch ein Angebot verfügbar sein, so kann man hier bedenkenlos zugreifen. Wir würden hierbei aber eher zur Bluefin Ultra Slim raten, da diese auch alle wichtigen Funktionen mitbringt, jedoch ohne 3D Effekt kommt. Die Ultra Slim ist dafür aber um einiges günstiger und für Anfänger perfekt geeignet. Wer auf den 3D Effekt nicht verzichten möchte, macht mit dem 3D Modell nichts falsch. Eine weitere gute Alternative ist der VibroShaper, dieser hat ebenso den 3D Effekt ist unter Strich aber nochmals ein Stück günstiger.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Weitere Produkte:

AsVIVA RA11 Test
Produkt

AsVIVA RA11 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht über das AsVIVA Rudergerät Ergometer Tower Cardio XI Fitness RA11. In diesem Artikel haben wir sämtliche

Weiterlesen »