Speedrunner 6000 Test

Speedrunner 6000 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Laufband Speedrunner 6000 von der Firma Art Sport. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen Speedrunner 6000 Tests und Erfahrungsberichten ausgewertet. Wir geben Ihnen eine detaillierte Übersicht ĂŒber das Laufband, zeigen die Vor- und Nachteile auf und schlagen ihnen Alternativempfehlungen vor.

Speedrunner 6000

ArtSport Laufband Speedrunner 6000 elektrisch klappbar 22 km/h | 99 Programme | LCD Display | bis 150 kg belastbar | Heimtrainer FitnessgerÀt
Bewertung
Gesamt 87%
Preis / Leistung 90%
Funktionsumfang 80%
QualitÀt 85%
LautstÀrke 90%
Geschwindigkeit 90%
  • Vorteile
  • FĂŒr Profisportler geeignet
  • Extra Lautsprecher
  • Maximale Geschwindigkeit von 22 km/h
  • Nachteile
  • Relativ hoher Preis
  • Maximales Benutzergewicht liegt bei 130 kg

Auf der Suche nach einem richtigen Profi Laufband? Ob der Speedrunner ein Profi GerĂ€t ist beantworten wir im folgenden Artikel. Als Info vorweg: Der Speedunner soll es Ihnen in ihrem Zuhause möglich machen, auch ohne Fitnessstudio ihren Körper in Form zu halten. Doch hĂ€lt der Nachfolger des Speedrunner 5000 das auch ein? Doch verschaffen wir uns einen ersten Überblick ĂŒber das Laufband:

Inhaltsverzeichnis

Technische Details zum Speedrunner 6000

  • Marke: Art Sport
  • Modell: Speedrunner 6000
  • Maße: 191 x 85 x 138cm (LĂ€nge x Breite x Höhe)
  • Max. Gewicht: 130 Kilogramm
  • Preis: Hohes Segment
  • Motorleistung: 6,5 PS
  • Max. Geschwindigkeit: 22 km/h
Bestseller Nr. 1
maxVitalis Laufband mit elektrischem Motor klappbar ĂŒbersichtlicher LCD-Display 3 Trainingsprogramme Sicherheits-Notstopp Vital Komfort
  • SCHONEND TRAINIEREN: Dank der individuellen Einstellmöglichkeiten trainieren Sie auf...
  • LAUFGESCHWINDIGKEIT VON 1-10 KM/H: Stellen Sie die fĂŒr Sie optimale Geschwindigkeit...
  • 4 PROGRAMME & MANUELLES TRAINING: Ebenfalls passend zu Ihren Zielen und Ihrer...

Ausstattung des Produktes und Lieferumfang

Der Speedrunner 6000 wird mit einem Gesamtgewicht von ĂŒber 106 Kilogramm geliefert. Im Lieferumfang befindet sich zudem noch ein Brustgurt von Polar. Mit dieser kann wĂ€hrend des Laufs der Puls sehr genau gemessen werden. Das hohe Gewicht des Laufbandes kommt durch den Motor mit mit einer Spitzenleistung von 6,5 PS zustande. Im Dauerbetrieb bringt der Motor eine Leistung von 3,0 PS. Übersetzt in die Geschwindigkeit bringt der Motor bis zu 22 km/h aufs Band. Hier wird schnell klar, das Laufband richtet sich an Profis. Verglichen mit dem F26 von Sportstech bringt es 2,5 PS und 6 km/h mehr auf die Tabelle.

Das Laufband wird ĂŒber eine ganz normale Steckdose betrieben, muss allerdings noch per Knopfdruck angeschlagen werden.

Umgang mit dem GerÀt

Die Leistung von 6,5 PS und 22 km/h maximal Geschwindigkeit sind definitiv beeindruckend. Als Vergleich das Sportstech F10 hat nur 1 PS und max. 10 km/h. Eingestellt wird die Geschwindigkeit ĂŒber die Kontrollzentrale. Die 22 km/h lassen sich stufenweise in 0,1 km/h Schritten einstellen. ZusĂ€tzlich kann auch die Neigung in 22 Schritten eingestellt werden, besonders praktisch ist dass bei der Umstellung die Geschwindigkeit nicht reduziert wird. Somit kann der Lauf flĂŒĂŸig fortgesetzt werden. FĂŒr sĂ€mtliche Einstellungen gibt es natĂŒrlich noch die Schnellwahltasten, so kann Steigung und Geschwindigkeit direkt eingestellt werden.

Sollte das GerĂ€t doch einmal schneller als erwartet vor ihnen weg rennen, so befindet sich ein widerstandsloser SicherheitsschlĂŒssel am GerĂ€t. Sobald dieser den Kontakt verliert stoppt der Speedrunner 6000 unverzĂŒglich.

WĂ€hrend das hohe Gewicht des GerĂ€tes beim Aufbau und dem Transport noch stört, zeigen sich bei dem eigentlichen Training die ersten Vorteile. Denn aufgrund des hohen Gewichts wackelt das GerĂ€t auch bei schnellen Sprints nicht hin und her. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass das maximal Belastungsgewicht von 150 Kilogramm nicht ĂŒberschritten wird.

Wem die einfachen Einstellungsmöglichkeiten nicht reichen, der erfreut sich an den 99 vorinstallierten Trainingsprogrammen. Diese zielen zum einen auf unterschiedliche Zwecke ab, wenn Sie z.B. ihren Sprint oder ihre Ausdauer verbessern möchten, und Ă€ndert dabei die Geschwindigkeit und Neigung. Langweilig wird es einem dabei erstmals nicht. Sollte das Laufband dennoch nach dem Trainieren im Weg herumstehen, so kann es einfach ĂŒber Transportrollen verschoben werden.

All das wird auf dem 7 Zoll großen LCF Display eingestellt. Dieses verfĂŒgt ĂŒber große Tasten, die auch bei Hecktischen TrainingsĂŒbungen problemlos betĂ€tigt werden können.

Optik und QualitÀt

Die Optik des Speedrunners 6000 erinnert uns stark an amerikanische LaufbĂ€nder. Eine große Mittelkonsole, Platz fĂŒr zwei GetrĂ€nke, bunte Knöpfe und sogar ein Lautsprecher, damit man seine eigene Musik beim Training hören kann. Uns persönlich gefĂ€llt der Anblick des Laufbandes sehr gut, vor allem da es sehr stabil und hochwertig wirkt. Auch die Kundenrezensionen sind sich hierbei einig und bewerten das GerĂ€t sehr gut.

GrĂ¶ĂŸe des GerĂ€tes

Die GrĂ¶ĂŸe des Laufbandes betrĂ€gt 191 x 85 x 138 cm. Allein die LaufflĂ€che betrĂ€gt 133 x 50 cm und ist somit lang und breit genug.Sollte die GesamtgrĂ¶ĂŸe auf Dauer dennoch zum Problem werden, so kann das Laufband ganz einfach eingeklappt und verstaut werden.

Wichtig zu erwĂ€hnen ist der 15,5 cm hohe Absatz, der dafĂŒr sorgt, dass große Menschen in kleinen RĂ€umen Probleme mit der Decke bekommen könnten. Zwar sind 15,5 cm nicht viel, dennoch sollte man beim Laufband kauf darauf Acht geben.

Extras des Speedrunners 6000

Display

Das Display ist groß und ĂŒbersichtlich gehalten. Hier finden sich wĂ€hrend des Trainings alle relevanten Daten. Hierunter zĂ€hlen sich:

  • Kalorienverbrauch

  • Trainingsdauer

  • Herzschlag pro Minute

  • Die aktuelle Geschwindigkeit

  • Die Rundenzeit und Anzahl an zurĂŒckgelegten Runden (400 Meter)

  • Die zurĂŒckgelegte Distanz

LautstÀrke

Die LautstÀrke des Speedrunners hÀlt sich nach Kundenmeinungen stark in Grenzen. Logischerweise kann man das Rennen hören, allerdings ist das Laufband gut genug gedÀmpft, so dass ihr Nachbar nichts von ihrem Fitnessprogramm mitbekommt. Zudem können auch sanftere Laufschuhe bei der Reduzierung des LÀrms helfen.

Brustgurt

Mit im Lieferumgang befindet sich zudem ein qualitativ hochwertiger Brustgurt von Polar. Dieser kann einfach umgeschnallt werden und verbindet sich direkt mit dem Laufband. Dadurch kann sehr genau die aktuelle Herzfrequenz abgelesen werden. Zudem besitzt das Laufband ĂŒber eine HRC Funktion. Hierzu muss nur das Alter und der Wunschpuls eingetragen werden. Das Laufband reguliert die Geschwindigkeit dann automatisch so, dass immer ungefĂ€hr der Zielpuls erreicht wird.

Preis-/LeistungsverhÀltnis

Der Preis des Laufbands mag anfangs etwas schocken, doch wer ein qualitativ hochwertiges SportgerĂ€t möchte und ihr nicht auf mindere QualitĂ€t setzten will, kommt kaum gĂŒnstiger weg.Der aktuelle Preis befindet sich zwischen 600€ – 700€ und ist unserer Meinung nach jeden Euro wert. Zwar gibt es auch gĂŒnstigere Alternativen wie etwa dem F26, allerdings können diese qualitativ nicht mit diesem Laufband mithalten und setzen dann auf Extras wie etwa einer erweiterten Bluetooth Funktion fĂŒr Tablets.

Aufbau des GerÀtes

Wie von LaufbĂ€ndern gewohnt, wird auch dieses Laufband vormontiert geliefert. Die Einzelteile bestehen dann aus Laufband samt Motor, den Haltegriffen und die Displaykonsole. Des Weiteren werden natĂŒrlich noch Anleitungen und Werkzeuge mitgeliefert. Der gesamte Aufbau geht relativ einfach und dauert im Schnitt ca. 45 Minuten.

Wer trotz der Anleitung Probleme beim Aufbau hat, findet im Internet weitere UnterstĂŒtzung.

Fazit zum Speedrunner 6000

Bei unserer intensiven Recherche durch verschiedene Produkte sticht dieses Laufband von Art Sport wirklich positiv heraus. Zwar zahlt man hier ĂŒber dem Schnitt, bekommt aber auch deutlich mehr Leistung als beim durchschnittlichen Laufband fĂŒr AnfĂ€nger. Vor allem die maximale Geschwindigkeit und die Neigungswinkel sind wirklich ĂŒberzeugend. Zudem ist das GerĂ€t auch ordentlich schwer und macht so keine Probleme beim Training.

Bestseller Nr. 1
maxVitalis Laufband mit elektrischem Motor klappbar ĂŒbersichtlicher LCD-Display 3 Trainingsprogramme Sicherheits-Notstopp Vital Komfort
  • SCHONEND TRAINIEREN: Dank der individuellen Einstellmöglichkeiten trainieren Sie auf...
  • LAUFGESCHWINDIGKEIT VON 1-10 KM/H: Stellen Sie die fĂŒr Sie optimale Geschwindigkeit...
  • 4 PROGRAMME & MANUELLES TRAINING: Ebenfalls passend zu Ihren Zielen und Ihrer...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Durchschnitt: 4,78 von 5)
Loading...

Weitere Produkte:

Hammer Cobra XTR Test
Produkt

Hammer Cobra XTR Test

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Cobra XTR RudergerĂ€t von Hammer. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen

Weiterlesen »
Naipo Fußmassagegerät
Beauty

Naipo FußmassagegerĂ€t

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das Naipo FußmassagegerĂ€t. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche Informationen aus verschiedenen Naipo FußmassagegerĂ€t Tests

Weiterlesen »
AsVIVA RA11 Test
Produkt

AsVIVA RA11 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht ĂŒber das AsVIVA RudergerĂ€t Ergometer Tower Cardio XI Fitness RA11. In diesem Artikel haben wir sĂ€mtliche

Weiterlesen »