Sportstech VP400

Sportstech VP400

Willkommen zu unserem Produktbericht √ľber die Vibrationsplatte VP400. In diesem Artikel haben wir s√§mtliche Informationen aus verschiedenen Vibrationsplatte VP400 Tests und Erfahrungsberichten ausgewertet. Wir geben Ihnen eine detaillierte √úbersicht √ľber die Vibrationsplatte, zeigen die Vor- und Nachteile auf und schlagen ihnen Alternativempfehlungen vor.

Sportstech VP400

Messe-Neuheit 2020! 4D Vibrationsplatte VP400 im Curved Design + Trainings-Videos, Color Touch Display, Riesen Fläche, Smart LED Technologie +Remote-Watch, Trainingsbänder, Übungsposter & Schutzmatte
Bewertung
Gesamt 82.5%
Preis / Leistung 80%
Funktionsumfang 80%
Qualität 85%
Lautstärke 85%

Bei der VP400 von Sportstech handelt es sich um eine 4D Vibrationsplatte, die sich in erster Linie an Fortgeschrittene und Profis richtet. Das macht sich in erster Linie durch die maximal Frequenz von bis zu 40 Hz merkbar. Das Modell wurde erst k√ľrzlich als Messe-Neuheit vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Technische Details zur Sportstech VP400

Ausstattung des Produktes und Lieferumfang

Der Lieferumfang der VP400 f√§llt etwas gro√üz√ľgiger aus als bei den meisten Vibrationsplatten. Neben der eigentlichen Vibrationsplatte befindet sich eine Fernbedienung zur Steuerung mit dabei, ein Handbuch, Trainingsb√§nder, ein Trainingsposter und erfreulicherweise eine Bodenschutzmasse. Dadurch wird vermieden, dass der Boden Kratzer bekommen k√∂nnte.

Das coole an der Fernbedienung ist, dass sich diese optisch einem Sportarmband ähnelt. Dieses kann demnach auch wie eine Uhr beim Sport getragen werden. Das macht das Training deutlich komfortabler und entspannter. Vor allem da man nichts krampfhaft in seine Hand festhalten muss.

Welche Motoren befinden sich im VP400

Nicht nur optisch geht es beim VP400 zur Sache, auch die Motoren sorgen f√ľr einiges an Speed von innen heraus. Es befinden sich zwei Gleichstrommotoren im Ger√§t. Aufgrund der verschiedenen Vibrationsarten sind hier zwei Motoren n√∂tig. Der eine l√§uft hiermit mit 200 Watt, der zweite leistet 80 Watt.

Die Vibrationsarten

√úblicherweise haben Vibrationsplatten ‚Äėnur‚Äô eine 2D Vibration, die wie eine Wippe funktioniert. Hier wird jedoch mit einer 4D Vibration geworben. Welche Mechaniken kommen also zum Einsatz?

Wipp Bewegung

Die erste und auch am h√§ufigsten genutzte Mechanik ist die Wipp Bewegung. Hierbei geht eine Seite nach oben und die andere nach unten. Das ganze simuliert den Gang des Menschen und kommt dadurch sehr nat√ľrlich her√ľber. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine vertikale Vibration, da hierf√ľr die Bewegung zeitgleich passieren m√ľssten. Sprich die Seiten gehen gleichzeitig nach oben und dann wieder nach unten.

Horizontale Oszillation

Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine Oszillation. Das Gerät bewegt sich also abwechselt nach links und rechts.

3D Vibration

Die 3D Vibration ist recht einfach erkl√§rt, wenn man die ersten beiden verstanden hat. Es werden lediglich beide Vibrationen zeitgleich ausgef√ľhrt. Auch wenn Unternehmen sehr stark mit 3D Vibrationen werben gibt es bislang noch keine Aussagekr√§ftige Studie dazu, dass eine 3D Vibration wirklich mehr bewirkt als eine 2D Vibration.

4D Vibration

Doch wie kann man die 3D Vibration noch steigern? Ganz einfach. Man nimmt noch eine weitere Bewegung hinzu. Und zwar die Vertikale Oszillation. Die Platte bewegt sich also von links nach rechts. Wippend nach oben und unten und zudem auch komplett gleichmäßig von unten nach oben.

Optik und Qualität

Optisch ist die Sportstech VP400 eine Augenweide. Unserer Meinung nach die bislang schöne Vibrationspatte die wir gesehen haben. Das Design wirkt sehr modern und hochwertig. An den Seiten befinden sich noch zusätzliche LED’s, die ihre Farbe entsprechend der Intensität ändern. Auch die Trainingsanzeige ist groß gehalten und zeigt deutlich die Ziffern in einer blauen Farbe an. Das ganze wird von einer farbigen Intensitätsskala ergänzt.

Der Frequenzbereich

Der Frequenzbereich der Vibrationsplatte gibt nahezu am meisten Aufschluss √ľber die eigentliche Leistung des Ger√§tes. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass der Frequenzbereich m√∂glichst gro√ü ausf√§llt und auch recht tief anf√§ngt. Niedrige Frequenzen eignen sich gut zum Aufw√§rmen oder Massage√ľbungen w√§hrend h√∂here Frequenzen zum Einsatz kommen, wenn die Muskeln trainiert werden sollen.

Da es sich bei der VP400 um verschiedene Vibrationsarten handelt muss hier jede Bewegung einzeln betrachtet werden.

Die vertikale Vibration beispielsweise weist einen Frequenzbereich von 22-40 Hz auf. Da ist ein definitiv sehr hoher Bereich und eignet sich gut f√ľr sehr intensives Training.

Die Oszillation hingegen hat einen Frequenzbereich zwischen 3-10 Hz. Sehr angenehm ist, dass dieser bereits bei 3 Hz beginnt, leider geht er aber ich nur bis 10 Hz. Hier w√§re es sch√∂n gewesen, wenn man noch 5 weitere Hz zur Verf√ľgung gehabt h√§tte.

Die Amplitude

Die Amplitude einer Vibrationsplatte gibt dar√ľber Auskunft wie stark die Vibrationen tats√§chlich ausfallen. Sprich inwieweit die Platte sich wirklich nach oben und unten bzw. links und rechts bewegt. Umso mehr, umso intensiver ist das Training schlussendlich auch.

Im Falle der VP400 liegt die Amplitude in der Wipp Einstellung zwischen 0 bis 10mm und in der horizontalen bei 7,5 mm.

Die Amplitude ist nat√ľrlich individuell vom Standpunkt des Sportlers verschieden. Steht man weiter au√üen auf der Platte wird das Training anspruchsvoller, da die Amplitude gr√∂√üer ist. Auf der Trainingsfl√§che befinden sich hierzu Symbole, damit man sich korrekt positionieren kann.

Größe des Gerätes

Die Abmessung der Trainingsfl√§che bel√§uft sich auf 46 x 78 cm und ist somit mehr als ausreichend gro√ü. Die H√∂he betr√§gt 18,5 cm. Somit wird es schon sehr knapp, wenn man beabsichtigt die Vibrationsplatte unter seinem Sofa zu verstauen. Allerdings ist das unserer Meinung zumindest aus design technischen Gr√ľnden nicht n√∂tig. Denn optisch macht diese Vibrationsplatte einiges her.

Das Gewicht der Sportstech VP400 beträgt 17 kg. Von einem leicht Gewicht kann hier nicht gesprochen werden, allerdings ist bereits auf den ersten Blick klar, dass der Fokus nicht auf der Mobilität liegt. Wem das von Wichtigkeit ist dem empfehlen wir die Bluefin Ultra Slim oder die Christopeit Vibro 2 bei sind sehr leicht und flach gehalten.

Um dennoch die VP400 mobiler zu machen, hat Sportstech Transportrollen an der Unterseite des Gerätes angebracht.

Die Vibrationsplatte ist stabil genug f√ľr ein Maximalgewicht von 120 kg, sollte mehr von N√∂ten sein raten wir auch hier als ‚Äėschw√§chere‚Äô Alternative zur Christopeit Vibro 2.

Extras

Die Trainingsprogramme

Wie die meisten Vibrationsplatten bietet auch diese vordefinierte Trainingsprogramme. In diesem Falle war Sportstech relativ sparsam mit lediglich 3 Trianingsprogrammen. Diese unterscheiden sich vor allem durch ihre Vibrationsart.

Das ist allerdings nicht weiter schlimm, da √ľber die manuelle Auswahl auch ein komplett individuelles Training gemacht werden kann.

Das Display

Auf dem Display finden sich sämtliche relevanten Zahlen wie Trainingszeit, Intensität, die ca. Verbrauchten Kalorien und die Art der Vibration. Das Display sieht sehr modern aus und wurde optisch auch sehr gut in das Gerät integriert. Um das Display herum bzw. auf dem Rand der Displays befinden sich die Knöpfe zur Bedienung der VP400. Ein cooles extra hierbei ist, dass es sich um keine echten Knöpfe handelt, sondern um Touch Knöpfe.

Bluetooth Lautsprecher

F√ľr uns ist zwar unerkl√§rlich wieso so viele Ger√§te unbedingt einen Lautsprecher integrieren m√ľssen. Allenfalls ist das auch beim VP400 so. Es kann das Smartphone oder Tablet per Bluetooth mit dem Ger√§t verbunden werden. Die Qualit√§t der Lautsprecher ist offensichtlich nicht mit der eigenen Stereoanlage zu vergleichen. Aus diesem Grund sehen wir das nur als nettes Extra. √úblicherweise haben die meisten Haushalte bereits eine M√∂glichkeit um beim Sport Musik zu h√∂ren.

Lautstärke

Sehr relevant bei solch einem Trainingsger√§t f√ľr Zuhause ist die eigentliche Lautst√§rke. Diese ist definitiv moderat, kann bei den h√∂heren Vibrationsstufen nat√ľrlich auch noch deutlich lauter werden

Fazit zum Sportstech VP400

Die VP400 Vibrationsplatte ist nicht ohne Grund in einem h√∂heren Preissegment angesiedelt. Denn Sie hat auch einiges auf dem Kasten. Oder besser gesagt in dem Kasten. Wir geben eine klare Empfehlung f√ľr das Ger√§t. W√ľrden Anf√§ngern allerdings zu einer eventuell g√ľnstigeren Alternative raten. Wie der 3D Vibrationsplatte von Bluefin.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimme(n), Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...

Weitere Produkte:

Sportstech F26 Test
Produkt

Sportstech F26 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht √ľber das Sportstech F26 Laufband. In diesem Artikel haben wir s√§mtliche Informationen aus verschiedenen F26 Tests

Weiterlesen ¬Ľ
Sportstech RSX500 Test
Produkt

Sportstech RSX500 Test

Willkommen zu unserem Produktbericht √ľber das RSX500 Ruderger√§t von Sportstech. In diesem Artikel haben wir s√§mtliche Informationen aus verschiedenen Sportstech

Weiterlesen ¬Ľ
Sportstech RSX600 Test
Produkt

Sportstech RSX600

Willkommen zu unserem Produktbericht √ľber das RSX600 Ruderger√§t von Sportstech. In diesem Artikel haben wir s√§mtliche Informationen aus verschiedenen Sportstech

Weiterlesen ¬Ľ